Brustasymmetrie – Brustangleichung bei Asymmetrie

Absolut gleich große Brüste kommen in der Natur nur selten vor. Fast bei jeder Frau ist eine Brust erkennbar kleiner als die andere. In der Regel stellt dies für Betroffene auch kein Problem dar. Liegt allerdings eine erhebliche Asymmetrie der Brüste vor – ist also eine Brust deutlich größer als die andere –, kann das für die Frau sehr störend und unangenehm sein. Betroffene fühlen sich im Umgang mit anderen Menschen, manchmal sogar mit dem eigenen Partner, eingeschränkt und scheuen sich beispielsweise, leichte Oberteile oder Badekleidung zu tragen, in der die Asymmetrie auffallen würde. Wenn die Asymmetrie der Brust zu einem seelischen Problem wird, kann der Ästhetisch-Plastische Chirurg mit einer Brustangleichung helfen.

Art der Behandlung

Operation, stationär oder ambulant

Narkoseart

Vollnarkose

Nachsorge

Kompressions-BH

Dauer der Behandlung

ca. 2-3 Stunden

Empfohlene körperliche Schonung

ca. 4 Wochen

Gesellschaftsfähig nach

ca. 1 Woche

Wie funktioniert eine Brustangleichung bei Asymmetrie?

Mit einer Brustangleichung können erhebliche Ungleichheiten oder Asymmetrien der weiblichen Brust korrigiert werden. Welche Methode bei der Brustangleichung zum Einsatz kommt, hängt von der Schwere der Asymmetrie und von den Wünschen und Zielen der betroffenen Patientin ab. Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie kann entweder mit einer Brustverkleinerung die größere Brust an die kleinere anpassen oder eine Brustvergrößerung vornehmen, um die weniger ausgeprägte Brust zu korrigieren. Je nach Bedarf kann hierbei eine Brustvergrößerung mit Implantat sinnvoll sein, in vielen Fällen genügt aber auch eine mäßige Brustvergrößerung mit Eigenfett. Häufig macht es Sinn, beide Brüste zu korrigieren, um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch erörtert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit jeder Patientin individuell ihre Wünsche und Ziele und macht sich ein Bild von ihren körperlichen Voraussetzungen. Gemeinsam entscheiden Arzt und Patientin dann über die im jeweiligen Fall sinnvollste Herangehensweise.

Was ist nach einer Brustangleichung bei Asymmetrie zu beachten?

Welche Nachbehandlungen und Vorsichtsmaßnahmen nach einer Brustangleichung bei Asymmetrie notwendig sind, richtet sich wesentlich nach den jeweils verwendeten Methoden der Brustkorrektur. Im Allgemeinen sollten sich Patientinnen nach einer Brustangleichung zunächst körperlich schonen und auf Sport, Saunabesuche und direkte Sonneneinstrahlung verzichten. Die Arbeitsfähigkeit ist meist nach spätestens zwei Wochen wiederhergestellt.

Brustangleichung bei Asymmetrie in München – bei Ihrem Experten

Sie leiden unter einer Asymmetrie der Brüste und möchten daher eine Brustangleichung in München vornehmen lassen? Bitte beachten Sie: Wir können Ihnen an dieser Stelle nur einen Überblick und allgemeine Informationen zur Brustangleichung bei Asymmetrien geben. Vor dem Eingriff muss immer ein ausführliches Beratungsgespräch stattfinden. In unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München klären wir Sie gern über die Möglichkeiten der Brustangleichung bei Asymmetrien auf. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin zum Thema Brustangleichung bei Asymmetrien in München.

Beratungstermin Vereinbaren

Weitere Behandlungsmöglichkeiten im Brustbereich