Moderne Möglichkeiten der Fettabsaugung – das BodyTite™-Verfahren

BodyTite™ in München | Prof. Dr. Kovacs

Eine Fettabsaugung (Liposuktion) wird dann in Erwägung gezogen, wenn störende Fettdepots weder mit einer Ernährungsumstellung noch mit gezielten Sportübungen weichen wollen. Während für die herkömmliche Liposuktion ein operativer Eingriff notwendig ist, haben moderne Methoden der Körperkonturierung den Vorteil, dass kein Skalpell oder eine Vollnarkose benötigt werden. Zu diesen schonenderen Verfahren gehört auch das innovative BodyTite™ in München. Basierend auf Radiofrequenzenergie hilft es dabei, hartnäckige Fettansammlungen zu entfernen und den Körper harmonisch zu modellieren. Wie genau das möglich ist, haben wir im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Ablauf bei einer Fettabsaugung

Als eine Art Standardmethode für die Liposuktion hat sich die Tumeszenztechnik etabliert. Hierbei spritzt der Ästhetisch-Plastische Chirurg zur Vorbereitung eine spezielle Flüssigkeit (Tumeszenzlösung) in das zu entfernende Gewebe. Dadurch werden die Fettzellen gelockert und lassen sich leichter absaugen. Nach der Einwirkzeit (etwa 30 Minuten) setzt der erfahrene Chirurg kleine Hautschnitte (etwa 5 Millimeter) und führt eine dünne Kanüle in den Körper ein. Mit ihrer Hilfe entfernt der Operateur die als störend empfundenen Fettzellen. Für gewöhnlich müssen die Hautschnitte nicht vernäht werden, sondern verheilen selbstständig. Eine Liposuktion dauert etwa ein bis drei Stunden und findet unter Vollnarkose oder in Dämmerschlafnarkose statt.

Moderne Techniken bei der Liposuktion helfen dabei, das Absaugen zu erleichtern und den Körper weniger Belastungen auszusetzen. Oftmals ist das Einbringen einer hohen Flüssigkeitsmenge wie bei der Tumeszenztechnik nicht mehr notwendig. Zu den Liposuktions-Verfahren gehören die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL), die Ultraschall-assistierte Liposuktion (UAL), die Vibrationsliposuktion (Power-assisted Liposuction, PAL) sowie die Radiofrequenz-assistierte Liposuktion (RAFL).

Liposuktion: Erholung und Nachsorge

Ob ein stationärer Aufenthalt nach der Fettabsaugung notwendig ist, hängt vom Umfang der OP und von der körperlichen Verfassung des Patienten ab. Für etwa sechs Wochen tragen die Patienten ein spezielles Kompressionsmieder, das die behandelten Areale schützt und die natürliche Formgebung fördert. Körperliche Anstrengungen und Sport sind während dieser Zeit zu vermeiden. Auch auf intensive Sonnenbäder sollte für etwa drei Monate verzichtet werden.

Wie läuft die Behandlung mit BodyTite™ ab?

BodyTite™ bietet ebenfalls die Möglichkeit, unliebsame Fettansammlungen gezielt und dauerhaft zu reduzieren. Mithilfe von hochenergetischen Impulsen wird ein Temperaturanstieg im Gewebe hervorgerufen. Dieser bringt die Fettzellen regelrecht zum Schmelzen. Anschließend können die zerstörten Fettzellen mit einer Kanüle aus dem Körper entfernt werden.

Während der Behandlung misst eine Sonde, die auf der Haut aufliegt, fortwährend die Temperatur, sodass Überhitzungen und Verbrennungen vermieden werden. Neben der Fettreduktion bewirkt der kontrollierte Wärmeanstieg einen weiteren Effekt: Er regt die körpereigene Kollagenneubildung an. Auf diese Weise werden nicht nur die Fettzellen entfernt, der behandelte Bereich wird gleichzeitig auch noch gestrafft. Dadurch wird ein optimales, harmonisches Ergebnis erzielt.

Wo liegen die Vorteile?

Einer der Hauptvorteile ist natürlich der zusätzliche Straffungseffekt, der durch das BodyTite™-Verfahren möglich ist. Die angeregte Kollagenproduktion führt zu einem besonders natürlich aussehendem Ergebnis. Zudem sind die Ausfall- und Schonzeiten im Vergleich zur herkömmlichen Fettabsaugung in der Regel geringer. Der Grund hierfür ist, dass die Wärmeeinwirkung der Radiofrequenzenergie zur Verödung der Gefäße führt. Dadurch ist das Risiko für Blutungen geringer und es treten meist weniger Schwellungen auf.

Ist BodyTite™ eine vollwertige Alternative zur Fettabsaugung?

BodyTite™ ist prinzipiell nicht als Alternative, sondern eher als Ergänzung oder als Varianz der Liposuktion zu sehen. Die Radiofrequenzenergie erleichtert das Absaugen der Fettzellen und zieht erfahrungsgemäß eine kürzere Ausfallzeit nach sich. Überdies ermöglicht das Verfahren im Gegensatz zur Fettabsaugung eine gleichzeitige Straffung. BodyTite™ kann ebenso wie die Liposuktion bei unterschiedlichen „Problemzonen“ verschiedener Größen eingesetzt werden. Auch zur Lipödem-Therapie und zur Cellulite-Behandlung ist die Methode geeignet. Überdies kann das Verfahren zur Behandlung von Falten im Gesichtsbereich (FaceTite™) sowie zur Halsstraffung (NeckTite™) angewendet werden.

Welches Vorgehen im konkreten Fall empfehlenswert ist, untersucht und bespricht der Experte für ästhetisch-plastische Behandlungen im individuellen Beratungstermin mit dem Patienten. Pauschal kann nicht festgelegt werden, welche Behandlungsform „die beste“ ist – dies ist immer von individuellen Faktoren abhängig, die es im Vorfeld zu analysieren gilt.

BodyTite™ in München – bei Ihrem Experten Prof. Dr. Kovacs

BodyTite™ in München kann die geeignete Behandlung für Sie sein, wenn Sie sich an kleinen Fettdepots stören, die weder mit Sport noch mit einer Ernährungsumstellung verschwinden wollen. Wenn Sie mehr über die innovative Methode erfahren möchten oder sich eine ausführliche Beratung zu den allgemeinen Möglichkeiten der ästhetischen Körperformung und -konturierung wünschen, steht Ihnen Prof. Dr. Kovacs gern zur Seite. Der erfahrene Ästhetisch-Plastische Chirurg nimmt sich Zeit für Ihre Anliegen und Fragen. Einen Termin für ein unverbindliches Gespräch können Sie mit dem Praxisteam vereinbaren. Rufen Sie uns hierzu unter der Nummer +49 (0)89 189 65 99 10 an oder senden Sie eine Mail an info@prof-kovacs.de. Sie können auch unser Online-Kontaktformular nutzen.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren